Als Handwerker seine Erfindung richtig vermarkten

Viele Glübirnen in einer Reihe

Es ist als Markteinsteiger schwer eine Erfindung richtig zu vermarkten. Handwerker mit herausragenden Erfindungen in ihrem Fachgebiet sind oftmals unsicher, wie sie ihr Produkt richtig an den Kunden bringen. Hier lauern eine große Menge an Fallstricken. Aber wo es Risiken gibt, existieren auch Chancen.

Die eigene Erfindung vermarkten – aber wie?

Am Anfang von jeder großen oder kleinen Erfindungen steht oftmals eine bahnbrechende Idee. Viele Handwerker, die in ihren Werkstätten täglich praktische Arbeit verrichten, haben oft ein sehr gutes Gespür dafür, welche Innovationen in ihrem Fachbereich wichtig sind. Durch jahrelange Erfahrung kommen ihnen dabei immer wieder Ideen, wie sich Produkte und Arbeitsabläufe verbessern lassen. Weil Handwerker ständig mit den Problemen ihrer Produkte konfrontiert werden, begreifen sie meistens sehr viel schneller als andere, wie ein Produkt verbessert werden kann und wie diese Verbesserung aussehen muss. Wie sich aus einer Idee eine Erfindung und später ein Produkt formen lässt, dafür haben sie in der Regel ein herausragendes Gespür. Probleme bereiten eher die fehlende Kenntnis über die Marketing- und Vertriebswege. Schließlich möchte man mit seiner Erfindung auch Geld verdienen.

Es gibt verschiedene Wege für Erfinder und Markteinsteiger mit dem Problem der fehlenden Vertriebswege und Präsenz umzugehen:

  1. Die Beschäftigung von Handelsvertretern oder Vertrieblern
  2. Selbstvermarktung

Beschäftigung von Handelsvertretern oder Vertrieblern

Handelsvertreter und Vertriebler sind hinsichtlich Deines Produkts Dein Sprachrohr. Sie fahren zum Kunden und überzeugen diese vor Ort von Deinem Produkt. Damit das richtig und Deinem Sinne klappt, gilt es Deine Vertreter auf Dein Produkt einzuschwören. Dazu kann ein Schulungsvideo auf mydigiversity® ein wichtiges Mittel sein. Schulung häufig das beste Mittel. Es geht darum, die Begeisterung, die Du als Erfinder für Dein Produkt hast, so gut es geht zu vermitteln. Darüber hinaus sind auch Zahlen, Daten und Fakten wichtig. Beides benötigen Deine Vertriebsprofis, um beim Kunden einen prall gefüllten Koffer an Kaufargumenten parat zu haben.

Selbstvermarktung – mit Videos auf mydigiversity® ein Kinderspiel

Bei der Selbstvermarktung gibt es die Möglichkeit, die Verbreitung der Informationen in Form von werbenden Schulungsvideos voranzutreiben. Dabei kannst Du die Vorteile Deiner Erfindung gekonnt darlegen und zeigen, welches Problem Deine Erfindung löst. Über eine Plattform wie mydigiversity® als Marketing-Verstärker kannst Du diese Schulungsvideos Deinen Kunden exklusiv zur Verfügung stellen. Der Vorteil gegenüber youtube oder ähnlichen Videoplattformen liegt dann vor allem darin, dass Deine Videos nicht unkontrollierbar mit Werbung von anderen Anbietern verunstaltet wird. Das kann Dir bei mydigiversity® nicht passieren. Denn wer möchte schon gerne mit seinen eigenen Imagevideos Werbung für die Konkurrenz machen.